19.11.2013

Der PARITÄTISCHE Hamburg und Monika Fuchs Verlag veröffentlichen Kinderbuch zur Kampagne "Vielfalt, MANN!"

  •  Angehender Erzieher ist reales Vorbild für „Potzbadibautz, MANN! Bruchlandung in Ollis Kita“

Der angehende Erzieher Oliver Stuhsnat präsentierte am 19. November in einer Lesestunde das neue Kinderbuch „Potzbadibautz, MANN! Bruchlandung in Ollis Kita“. Das Werk ist eine Veröffentlichung des Hamburger Modellprojekts ‚MEHR Männer in Kitas‘ des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Monika Fuchs Verlag. Ziel ist es, mit Geschlechterklischees aufzuräumen und Kitas Impulse für den pädagogischen Alltag zu geben – und das möglichst spielerisch. Olli ist das reale Vorbild des männlichen Erziehers, der in der Geschichte von der erfolgreichen Hamburger Kinderbuchautorin Harriet Grundmann die Hauptrolle spielt.

Es ist schon etwas Besonderes an diesem Tag für die zehn Mädchen und Jungen der Kita Scheplerstraße. Sie dürfen nicht nur einer spannenden Geschichte lauschen, sondern auch den Hauptcharakter persönlich kennenlernen. Im Frühjahr 2013 suchte das Hamburger Modellprojekt ‚MEHR Männer in Kitas‘ auf der Berufsorientierungsmesse EINSTIEG einen männlichen Charakterkopf als reales Vorbild für ein Kinderbuch. Per Facebook-Abstimmung sicherte sich der Erzieher-Azubi Olli seine Hauptrolle. „Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass ich mit meinem Gesicht und Namen bei den Kleinsten für mehr Männer in Kitas einstehe“, erklärt der 22-Jährige. „Vielleicht erinnern sich einige Mädchen und Jungen noch in zehn Jahren an das Thema und bringen es mit mir in Verbindung.“

In Grundmanns „Potzbadibautz, MANN!“ dreht sich alles um Sterne, Planeten, Ufos und andere unglaubliche Dinge. Denn es ist Weltraumwoche in Ollis Kita. Die soll mit einem Fest groß gefeiert werden. Kaum qualmen die kleinen Köpfe in Ollis Spieleteam, um Ideen für das Fest zu finden, heißt es: Potzbadibautz, MANN! Ein Raumschiff macht eine Bruchlandung im Garten. Herausklettert PQ8, ein lustiges Wesen aus dem All, das bei den Mädchen und Jungen viele Fragen aufwirft. Doch lange bleiben kann der Besuch nicht, er will zurück nach Hause. Eltern und Kinder tauchen mit dem Bilderbuch in ein geheimnisvolles Abenteuer. Mit Witz und Charme erkunden sie die Welt vom grün-blau-gepunkteten Wesen, das nicht weiß, was Jungen und Mädchen sind.

Entstanden ist das Buch zur erfolgreichen Kampagne „Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas“. Die Kinderbuchautorin Harriet Grundmann hat sich von Beginn an für die Idee der Kampagne begeistert. „Dass Jungen und Mädchen auch männliche Erzieher haben, sehe ich nicht nur als Bereicherung, sondern als Notwendigkeit“, sagt Grundmann.  „Das Buch soll Kindern wie Erwachsenen einen differenzierten Blick auf die Gemeinsamkeiten und geschlechtsspezifischen sowie -unspezifischen Unterschiede zwischen Menschen ermöglichen“, erläutert die Hamburgerin. Die Bilder zum Buch stammen aus der Feder der erfahrenen Kinderbuch-Illustratorin Stefanie Jeschke.

 

Details:

follow site Potzbadibautz, MANN! Bruchlandung in Ollis Kita

Autorin: Harriet Grundmann, Illustration: Stefanie Jeschke

Monika Fuchs Verlag

Im regulären Buchhandel u.a. bei Heymann erhältlich

ISBN-13: 9783940078582

Bestell-Nr.: 3720776

Umfang: 34 Seiten

Preis: 12,95 €

 

go to link Zum Hamburger Modellprojekt ‚MEHR Männer in Kitas’:

Die Koordinierungsstelle des Hamburger Netzwerkes ‚MEHR Männer in Kitas’ ist beim PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Hamburg angesiedelt und wird als eines von 16 Modellprojekten bis Ende 2013 neue Strategien und Maßnahmen entwickeln, um mehr Jungen und Männer für den Erzieherberuf zu gewinnen.

Das Aktionsbündnis läuft unter dem Kampagnendach „Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas“ und wird von allen Hamburger Kita-Anbietern sowie Verbänden getragen. Dazu gehören das Diakonische Werk Hamburg, die Arbeiterwohlfahrt Hamburg, das Deutsche Rote Kreuz Landesverband Hamburg, die Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreise Hamburg-West/Südholstein und Hamburg-Ost, der Caritasverband für Hamburg, die Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten und SOAL Alternativer Wohlfahrtsverband.

Das ESF-Modellprogramm ‚MEHR Männer in Kitas’ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und ist Teil der gleichstellungspolitischen Gesamtinitiative „Männer in Kitas“. Das Projekt soll dazu beitragen, den Anteil männlicher Fachkräfte in Kitas mittelfristig auf 20 Prozent zu erhöhen.

Die Fotos dürfen Sie gern für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Copyrights (Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.) verwenden. Wir freuen uns über PDF-Belege Ihrer Veröffentlichungen an Cornelia Heider-Winter.