26.06.2014

Erfolg gemeinsam fortsetzen: Hamburger Netzwerk 'MEHR Männer in Kitas' lädt zum Austausch am 1. Juli

Am 1. Juli lädt der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg zum ersten Netzwerktreffen im Rahmen der Kooperation, die seit 2014 mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration und dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung besteht. Darin wird die erfolgreiche Arbeit des ESF-Modellprojekts 'MEHR Männer in Kitas' fortgesetzt, das in Hamburg beim Paritätischen Landesverband angesiedelt war. Die angestoßenen Veränderungen sollen aufrechterhalten und mit den Maßnahmen rund um die Kampagne "Vielfalt, MANN!" weiter bewegt werden. Seit 2010 sind in Hamburg 84 % mehr Männer im ersten Ausbildungsjahr. Aber auch insgesamt ist die Zahl der Ausbildungsanfänger um 51 % gestiegen. Das bundesweite Modellprogramm ‚MEHR Männer in Kitas‘, gefördert vom Bundesfamilienministerium, der EU und dem Europäischen Sozialfonds, endete im Dezember 2013. Das Netzwerktreffen ist nun die erste Zusammenkunft unter dem neuen Dach. Besonders die berufsbegleitende Weiterbildung zur Erzieherinnen und zum Erzieher hat in den vergangenen drei Jahren in Hamburg an Bedeutung gewonnen. Sowohl die Zahl der Männer als auch der Frauen im ersten Ausbildungsjahr hat sich von 2011 auf 2013 verdreifacht. Daher werden die Ausbildungsform und die Erfahrungen der Kita-Träger auf dem Netzwerktreffen eines der Schwerpunktthemen sein. Parallel dazu wird die Praxisanleitung von Fachschülerinnen und -schülern im Zusammenhang mit den Erkenntnissen aus dem Bundesprogramm "Lernort Praxis" fokussiert.
Katja Gwosdz und Cornelia Heider-Winter, die bereits die letzten drei Jahre für 'MEHR Männer in Kitas' aktiv waren, führen die Zusammenarbeit im Hamburger Netzwerk in der Koordinierungsstelle beim Paritätischen Hamburg weiter. "Wir wollen gemeinsam Wege finden, um das Interesse an dem Erziehungsberuf wach zu halten und rund um die Ausbildung weitere Entwicklungen anzustoßen", erklärt Katja Gwosdz. Mit Beratung, Öffentlichkeits-, Presse- und Netzwerkarbeit will die Koordinierungsstelle dem Ziel eines Männeranteils von 20 % in Hamburger Kitas näher rücken. Die Hansestadt ist aktuell mit einer Männerquote von 10,2 % nach wie vor Spitzenreiter im Bundesländervergleich. 240 mehr ausgebildete männliche Fachkräfte arbeiten seit 2010 in Hamburger Kitas. Das ist ein Anstieg um 31 % auf 1.007 Erzieher.

source

go to site  
 Details:
Netzwerktreffen des Hamburger Netzwerks 'MEHR Männer in Kitas'
Am 1. Juli 2014 von 9:00 bis 12:30 Uhr

PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.
Konferenzetage
Wandsbeker Chaussee 8
22089 Hamburg

Zum Hamburger Netzwerk ‚MEHR Männer in Kitas’:
Die Koordinierungsstelle des Hamburger Netzwerkes ‚MEHR Männer in Kitas’ ist beim PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Hamburg angesiedelt und entwickelt in Kooperation mit der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration sowie dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung neue Strategien und Maßnahmen, um mehr Menschen für den Erzieherberuf zu gewinnen. Das Aktionsbündnis läuft unter dem Kampagnendach „Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas".