10.11.2011

Kampagnenstart des Hamburger Modellprojektes 'MEHR Männer in Kitas': „Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas“

here Das Hamburger Modellprojekt ‚MEHR Männer in Kitas’, das beim PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Hamburg angesiedelt ist, startet die Kampagne „Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas“. Im Verbund mit allen Hamburger Kita-Anbietern sollen mehr Männer für den Erzieherberuf begeistert werden. Derzeit sind 9,1 Prozent der pädagogischen Fachkräfte in der Hansestadt männlich. Das Projekt soll dazu beitragen, den Anteil mittelfristig auf 20 Prozent zu erhöhen.

Mit der Kampagne „Vielfalt, MANN! Dein Talent für Hamburger Kitas“ will das Hamburger Netzwerk zeigen, dass nicht nur Frauen, sondern auch Männer in all ihrer Vielfalt in Kitas erwünscht sind. „So bunt, wie unsere Gesellschaft ist, soll auch der Kita-Alltag werden. Jungen und Mädchen brauchen vielfältige Frauen und Männer für den Start ins Leben“, erklärt Ralf Lange, Leiter der Hamburger Koordinierungsstelle ‚MEHR Männer in Kitas’.

Zudem zeigt die Kampagne Motive, warum Männer den Beruf des Erziehers ergreifen. „Wir haben in Gruppendiskussionen mit Schülerinnen und Schülern sowie Erzieherinnen und Erziehern erörtert, was die Arbeit in Kindertagesstätten attraktiv macht“, berichtet Ralf Lange weiter. Das Ergebnis: „Als Erzieher in einer Kita ist kein Tag wie der andere. Die Arbeit bietet Erfüllung und Spaß, immer wieder neue Herausforderungen und Abwechslung sowie die unterschiedlichsten Perspektiven – also Vielfalt, MANN!“

Ab dem 11. November 2011 sind Plakate unter dem Motto „Vielfalt, MANN!“ im Hamburger Stadtbild zu sehen. Vier Erzieher zeigen auf T-Shirts, welche vielfältigen Talente sie in Kitas einbringen. Darüber hinaus sind alle Hamburger Kindertagesstätten mit einem Anschreiben vorab über die Kampagne informiert und um Unterstützung für das Projekt gebeten worden. Die 58 Projekt-Kitas des Hamburger Netzwerks haben zusätzliche Kampagnenmaterialien erhalten. Parallel dazu bekamen Hamburger Schulen mit Sekundarstufe Informationsmaterialien.

Interessierte finden auf der Website www.vielfalt-mann.de, Ansprechpartner zur Beratung, vertiefende Informationen zum Beruf, zur Ausbildung und zum Alltag von Erziehern in Hamburger Kitas.

 

 Zum Hamburger Modellprojekt ‚MEHR Männer in Kitas’:

Die Koordinierungsstelle des Hamburger Netzwerkes ‚MEHR Männer in Kitas’ ist beim PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband Hamburg e.V. angesiedelt und wird als eines von 16 Modellprojekten bis Ende 2013 neue Strategien und Maßnahmen entwickeln, um mehr Jungen und Männer für den Erzieherberuf zu gewinnen.

Das Aktionsbündnis wird von allen Hamburger Kita-Anbietern und Verbänden getragen. Dazu gehören das Diakonische Werk Hamburg, die Arbeiterwohlfahrt Hamburg, das Deutsche Rote Kreuz Landesverband Hamburg, die Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreise Hamburg-West/Südholstein und Hamburg-Ost, der Caritasverband für Hamburg, die Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten und SOAL Alternativer Wohlfahrtsverband.

Das ESF-Modellprogramm ‚MEHR Männer in Kitas’ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und ist Teil der gleichstellungspolitischen Gesamtinitiative „Männer in Kitas“. Das Projekt soll dazu beitragen, den Anteil männlicher Fachkräfte in Kitas mittelfristig auf 20 Prozent zu erhöhen.